Was ist die K.N.P.V. ?

K.N.P.V.Die K.N.P.V. (Königlich Niederländische Polizeihundevereinigung ) wurde offiziell am 1. November 1907 gegründet und steht heute unter der Schirmherrschaft von Herrn Pieter van der Brugge, dem Ehemann der niederländischen Prinzessin Margeret.

Seit über ein Jahrhundert existiert fast unverändert dieser harte Hundesport. Nur sehr triebbeständige, harte und schnelle Hunde können in diesem Sport bestehen. Das Erlangen des Polizeihundezertifikats gilt in den Niederlanden gleichzeitig auch als Körung. Durch die harte und konsequente Auslese der fast ausschliesslich verwendeten "Mechelaar", "X-Mechelaar" und "Hollandse Herder" sind diese in der ganzen Welt als Schutz- und Spezialhunde sehr begehrt.

Bei Prüfungen der KNPV sind alle Gebrauchshunderassen und deren Kreuzungen untereinander erlaubt. Kampfhunderassen sowie deren Kreuzungen dürfen in Prüfungen nicht teilnehmen. Die Hunde dürfen nicht größer als 70cm und nicht kleiner als 55cm sein. Ist der Hund kleiner oder größer muß eine Genehmigung bei der KNPV für den Hund eingeholt werden. Ansonsten darf er nicht teilnehmen.

Es gibt drei Prüfungsstufen. PH1, PH2 und die Objektbewachung. Die Prüfungsordnung der K.N.P.V. beinhaltet nur für die Praxis taugliche Elemente. Sie wird aufgeteilt in Unterordnung, Wasserarbeit und Schutzdienst. Am Ende jeder bestandenen Prüfung gibt es ein Zertifikat, in dem die erreichten Punkte, der Namen des Hundes und des Hundeführers sowie ein Bild vom Hund und der Stempel der K.N.P.V steht.

Bookmark Us

Bookmark Webseite im Browser 
Bookmark Artikel im Browser